26. Unterallgäuer Ordenstag

Seit einigen Jahren ist es gute Tradition, dass sich die Vertreter verschiedenster Ordensgemeinschaften aus dem Unterallgäu in Ottobeuren zum gegenseitigen Austausch und Gesprächen treffen. Im Mittelpunkt des diesjährigen 26. Ordenstages standen die Spiritualität und das erzieherische Wirken der Maristen sowie des Ordensgründers Marcellin Champagnat. Beides brachte Frater Michael Schmalzl einer interessierten Zuhörerschaft von rund 100 Ordensschwestern und -brüdern in einem ebenso informativen wie kurzweiligen Vortrag nahe.



Zur musikalischen Umrahmung hatte Bruder Michael unser Schulorchester „im Gepäck“, welches Werke von Mozart, Haydn, Bach und Chopin zu Gehör brachte. Für die musikalischen Darbietungen der jungen Musikerinnen und Musiker gab es viel positive Resonanz. Und obwohl einiges an Energie und Freizeit in das Ereignis investiert werden musste, war es nach einhelliger Meinung aller Beteiligten ausgesprochen lohnend - nicht zuletzt wegen der seltenen Gelegenheit, in einem so prachtvollen und akustisch ansprechenden Saal wie dem Kaisersaal der Ottobeurer Abtei auftreten zu dürfen.

Eine kleine Höhrprobe vom Ordenstag: Das Andante von Mozart



Humanitäre Schule Jugend Forscht Sponsorenpool Bayern TUM School of Education JUNIOR Premium School Klasse im Puls