Studienfahrt nach Südengland

Die Studienfahrt nach Südengland wurde von uns, den Schülerinnen und Schülern des P-Seminars und Frau Seidl-Lo Curcio organisiert. Für jeden Tag machten wir zwei „Tour-Guides“ aus, die das Programm erstellten und uns durch den jeweiligen Tag führten.


Tag 1, Sonntag, der 21.09.2014

05:00 Uhr morgens. Münchner Flughafen - Treffpunkt der Teilnehmer und der zwei Lehrkräfte, Frau Seidl-Lo Curcio und Herrn Ortmann. Die Vorfreude war uns anzusehen, nicht einmal Herr Ortmanns Malheur konnte unsere Stimmung trüben. Endlich kam auch Herr Ortmann an, der dachte, die Reise ginge erst am nächsten Tag (Montag) los. Vollzählig und mit einer Mischung aus Müdigkeit und Aufregung stiegen wir ins Flugzeug und kamen um 08:25 Uhr in London- Heathrow an. Ein Bus holte uns ab und brachte uns nach Southampton, wo wir die Woche über wohnten. Nachdem wir unser Gepäck im Hotel abgestellt hatten, ging es auch schon mit unseren ersten „Tour-Guides“ zum Sea City Museum in Southampton. Dort erwartete uns eine interessante Ausstellung über die Titanic. Am Abend hatten wir Zeit, Southampton zu erkunden.


Tag 2, Montag, der 22.09.2014

Am nächsten Tag stand Stonehenge und Salisbury auf dem Programm. Nach dem Frühstück im Hotel fuhren wir mit dem Bus zunächst zum Verwaltungsgebäude von Stone-henge und dann mit kleinen Bussen zur Sehenswürdigkeit. Während der ‚audio-guided tour‘ konnten wir viele Eindrücke gewinnen und es entstanden zahlreiche Fotos. Danach ging es weiter nach Salisbury, wo wir zunächst die Altstadt bewunderten und anschließend eigenständig die berühmte Salisbury Cathedral besichtigen konnten.


Tag 3, Dienstag, der 23.9.2014

Unser 3. Tag startete an der Küste von Portsmouth. Wir hatten dort die Gelegenheit, das Southsea Castle zu besichtigen. An der Strandpromenade entlang liefen wir anschließend zur nahegelegenen Garrison Church, deren Dach über dem Kirchenschiff aufgrund von Bombardierungen während des zweiten Weltkrieges fehlte. Dort durften wir das Orgelspiel einer unserer Mitschülerinnen genießen. Entspannt ging es dann weiter auf den Spinnacker Tower, wo sich uns ein beeindruckender Ausblick auf die Stadt und deren Hafen bot. Das Abendessen im Tiger Tigers bildete den krönenden Abschluss unseres Tages.


Tag 4, Mittwoch, der 24.09.2014

An diesem Tag konnten wir ausschlafen, da wir ihn zur freien Verfügung hatten, um eigenständig in kleinen Gruppen Southampton zu erkunden. Die meisten von uns nutzten diese Gelegenheit um Shoppen zu gehen, aber auch um die schöne Altstadt Southamptons zu besichtigen. Am Abend hatten wir die Möglichkeit, ein englisches Kino zu besuchen, oder ihn selber zu gestalten. In Southampton gibt es viele typische englische Pubs und Restaurants, die man am Abend aufsuchen kann.


Tag 5, Donnerstag, den 25.09.2014

Am Donnerstag nutzten wir öffentliche Verkehrsmittel um unser Ziel, die ‚University of Southampton‘ zu erreichen wo uns in einem Vortrag die Universität vorgestellt wurde. Danach zeigten uns eine englische Studentin und eine Dozentin den Campus. Wir hatten anschließend die Möglichkeit, uns selbst ein wenig umzusehen. Nach der Mittagspause fuhren wir weiter in den East Park, wo wir u.a. eine Art Naturlehrgarten entlangliefen. Auf dem Heimweg entdeckten wir einen alten englischen Friedhof, der von Pflanzen überwuchert war.


Tag 6, Freitag, den 26.09.2014

Relativ früh trafen wir uns am Bahnhof von Southampton um mit dem Zug nach Winchester zu fahren. Dieser Ort ist bekannt für seine hoch angesehene Privatschule für Jungs, das Winchester College. Dieses wurde uns von einer netten englischen Dame auf sehr humorvolle Art und Weise gezeigt. Wir erfuhren, dass Teile des Colleges als Filmkulisse u.a. für Harry Potter Filme und ‚Les Miserables‘ diente. Am Nachmittag erlebten wir eine sehr interessante Führung durch die Winchester Cathedral, in der u.a. Jane Austen begraben liegt. Am Abend ging die ganze Gruppe zusammen in Southampton Chinesisch essen.


Tag 7, Samstag, der 27.09.2014

Als krönender Abschluss fuhren wir am letzten Tag durch Central London, bevor es wieder nach Hause ging. Unser Busfahrer und unsere „Tour-Guides“ des Tages erzählten uns viel über die bekannten Sehenswürdigkeiten, die wir zwar nur aus dem Bus heraus sahen, uns aber dennoch tief beeindruckten. Es bot sich uns anschließend die Gelegenheit, die Oxford Street zu Fuß zu erkunden. Danach wurden wir schon zum Flughafen gebracht, wo es die letzten Souvenirs zu kaufen gab. Viel zu schnell verging die Woche, dachten wir uns alle, als wir in den Flieger stiegen. Zum Abschied von England bot sich uns ein atemberaubender Blick über London bei Nacht, mit seinen vielen Lichtern.

An dieser Stelle möchten wir, die Schüler und Schülerinnen des P-Seminars Südenglandfahrt, uns bei allen für die vielen unvergesslichen Momente bedanken, die uns diese Fahrt ermöglicht hat, einschließlich Frau Seidl-Lo Curcio und Herr Ortmann, die uns durch diese abwechslungsreiche Woche begleitet und geleitet haben.


Kassandra Mütterlein und Franziska Wiedemann

Humanitäre Schule Jugend Forscht Sponsorenpool Bayern TUM School of Education JUNIOR Premium School Klasse im Puls