Französisch: Einzelaustauschprogramme

Über den Bayerischen Jugendring (BJR) ist es möglich, an einem der folgenden Einzelaustauschprogramme teilzunehmen:


1. Voltaire-Programm:

Schülerinnen und Schüler der 9. – 10. Klassen können daran teilnehmen. „Das VOLTAIRE-Programm ist ein einjähriges Austauschprogramm mit Frankreich auf Gegenseitigkeit. Für jeweils ein halbes Jahr können die Austauschpartner in der Austauschfamilie ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern, Auslandserfahrung sammeln und interkulturelle Kompetenzen erwerben. Gemeinsam mit dem gleichaltrigen Partner besuchen sie auch die Schule.“

Quelle und weitere Informationen unter: http://www.km.bayern.de/botschafter. Ausführlicher: http://www.kmk-pad.org/programme/stipendienprogramm-voltaire.html und http://www.dfjw.org (= Deutsch-französisches Jugendwerk)


2. Brigitte-Sauzay-Programm

Das Brigitte-Sauzay-Programm des Deutsch-Französischen Jugendwerkes unterstützt Schüler der 8. bis 11. Klasse, die seit mindestens zwei Jahren Französisch lernen und einen individuellen Aufenthalt in Frankreich auf Austauschbasis absolvieren wollen.

Die Teilnehmer der 9.-11. Klasse bleiben drei aufeinanderfolgende Monate (mind. 84 Tage) im Partnerland. Für Schüler der 8. Klasse kann die Aufenthaltsdauer auf acht aufeinanderfolgende Wochen (mind. 56 Tage) begrenzt werden.

Der Zeitpunkt des Austausches wird in Abstimmung mit den verantwortlichen Lehrern der beteiligten Schulen gewählt. Während ihres Aufenthaltes sind die deutschen Schüler in der Familie ihres Austauschpartners untergebracht und besuchen mindestens sechs Wochen lang den französischen Unterricht.

Quelle und ausführliche Informationen: http://www.dfjw.org/brigitte-sauzay-programm


3. Schüleraustausch Frankreich mit dem BJR (Bayerischen Jugendring)

Bewerben können sich Schüler der 8. und 9. Jahrgangsstufe im Januar 2015 für das darauf folgende Schuljahr. Die Dauer des Austausches beträgt 2 – 3 Monate. Bewerbungsunterlagen und Informationen können voraussichtlich ab Oktober 2014 auf http://www.bjr.de heruntergeladen werden.


Bitte beachten Sie

Gerne unterstützt das Maristenkolleg einzelne Schülerinnen und Schüler bei ihrem Wunsch nach einem Auslandsaufenthalt und Gastschüler sind herzlich willkommen.

Für alle Einzelaustauschprogramme gilt jedoch, dass die Teilnehmer sich den durch den Austausch versäumten Stoff eigenständig erarbeiten und entsprechende Schulaufgaben nachschreiben müssen. Unbedingt erforderlich ist eine rechtzeitige Rücksprache mit der Französischlehrkraft, mit dem Klassleiter und schließlich mit der Schulleitung. Nicht alle Schüler können sich auf Grund ihrer Notenlage einen Auslandsaufenthalt von mehreren Monaten leisten, ohne ihren eigenen Erfolg in anderen Fächern zu gefährden. Bitte lassen Sie sich beraten.

Humanitäre Schule Jugend Forscht Sponsorenpool Bayern TUM School of Education JUNIOR Premium School Klasse im Puls