Wirtschaftsinformatik: Aktuelles

Betriebserkundung: Geschäftsprozesse im Autohaus Schragl

Am Montag, 10. Juli 2017, hat der wirtschaftswissenschaftliche Zweig der 8. Jahrgangsstufe (8W und 8WN) mit ihrem Wirtschaftsinformatiklehrer Herrn Stefan Pohle, begleitet von Frau Heidi Ketterer, das Autohaus Schragl in Mindelheim besucht. Das Unterrichtsziel: Typische Geschäftsprozesse in einem Betrieb kennenlernen und dabei auch etwas über Entscheidungen bei der Berufswahl erfahren.



Nach der Begrüßung durch den vertretungsberechtigten Gesellschafter Alfred Heiß (Komplementär) durchliefen die Schülerinnen und Schüler alle Abteilungen u.a. vom Empfang über den Verkauf, die Werkstatt, die Distribution bis hin zur Buchhaltung. In den jeweiligen Fachbereichen beschrieben und erläuterten jeweils Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Aufgaben. Dafür dass die Informationen nicht zusammenhangslos blieben, sorgte Frau Sarah Zinsler vom Autohaus Schragl, die die Klassen begleitete, den Schülerinnen und Schülern die zwischen den Abteilungen ablaufenden Prozesse erklärte und damit die enge Verzahnung zwischen den Fachbereichen und den typischen Abläufen im Autohaus bewusst machte.



Zum Ende stellten zwei Auszubildende des ersten und zweiten Lehrjahres ihre Ausbildungsrichtungen und ihren Werdegang vor.



Als Highlight entpuppte sich ein kleiner Wettbewerb: Die Schülerinnen und Schüler mussten während der Betriebserkundung Zahlen, Daten und Fakten zum Unternehmen notieren. Am Ende wurden aus allen richtige Antworten Preise verlost.



Vortrag: Studium der Wirtschaftsinformatik und des Wirtschaftsingenieurwesens an der Universität Augsburg

Auf Initiative ihres Wirtschaftslehrers Herrn Stefan Pohle stellten die beiden Augsburger Studenten Valentin Morlock und Caterina Müller am 29. März 2017 der Klasse 10WN die Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Augsburg vor. Nach einer kurzen Begrüßung wurden den Schülerinnen und Schülern die Vorteile des Universitätsstandorts sowie die Vorzüge der interdisziplinären Studiengänge präsentiert.




Betriebsbesichtigung: Beim größten Arbeitgeber in Mindelheim

Handlungsorientierter Unterricht kombiniert theoretisches Schulwissen mit praxisnahem Lernen. Der Wirtschaftsinformatikunterricht in der 8. Jahrgangsstufe thematisiert unter anderem die Aufbau- und Ablauforganisation im Unternehmen. Um die zentralen Strukturen aus deren komplexer Organisation ableiten zu können, hat die Klasse 8W mit ihrem Klassenleiter und Fachlehrer in Wirtschaftsinformatik Herrn Stefan Pohle im Juli 2016 einen „außerschulischen Lernort“ besucht: die GROB-WERKE GmbH & Co. KG in Mindelheim. Bei der Besichtigung nahmen die Schülerinnen und Schüler das Unternehmen genauer unter die Lupe: Sie erfuhren dabei vor Ort, welche Aufgabenbereiche die Mitarbeiter verantworten, wie die Technik abläuft und wie die GROB-Produkte entstehen.

Humanitäre Schule Jugend Forscht Sponsorenpool Bayern TUM School of Education JUNIOR Premium School Klasse im Puls