Project Junior 2013/14 - "vercook dich"

„Vercook dich“ in die Rezepte der Schülerfirma des Maristenkollegs, lautete das Motto der 13 Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen ihres P-Seminars bereits das 11. JUNIOR-Unternehmen in Folge gegründet hatten. Unterstützt wurde dieses Projekt durch das Institut für Deutsche Wirtschaft in Köln.

Gleich zu Beginn des Geschäftsjahres verbrachten die Jungunternehmer zusammen mit ihrem Schulpaten Werner Myslik zwei Tage im „JUNIOR-Business-Camp“ in der Landvolkshochschule Wies, um ihre Gründungsphase einzuleiten. Dabei musste eine Geschäftsidee entwickelt, die Aufgaben verteilt und ein Firmenname gefunden werden. Die Wahl des Vorstandsvorsitzenden fiel schnell auf Kai Hefele. Die einzelnen Abteilungen leiteten Tobias Müller (Finanzen), Stefan Demele (Marketing), Larissa Krause (Produktion) und Elina Güntner (Verwaltung). Weitere Mitarbeiter waren Maria Bäurle, Fabio Fischer und Magdalena Mock (Marketing), Sandra Greiner, David Stadler, Julian Trommer und Miriam Wolz (Produktion) sowie Lizanne Heinle (Verwaltung).



Die Mitglieder der Schülerfirma "vercook dich"


Für die Geschäftsidee wurden viele verschiedene Vorschläge gebracht, aber schlussendlich entschieden sich die Schülerinnen und Schüler für die Gestaltung von Kochbüchern, die zugleich einfache und leckere Rezepte enthalten sollten. Daraus entstand dann auch das Wortspiel „vercook dich“ als Firmenname, der zum einen für den kreativen Umgang mit Lebensmitteln und zum anderen für die kunstvolle Gestaltung der Bücher steht.

Im Anschluss an das Business Camp machten sich die Jungunternehmer nun an die Suche nach Anteilseignern, die 90 Aktien zu je 10 Euro kauften und der Schülerfirma so ihr Grundkapital zur Verfügung stellten. Diesen stellten die Schülerinnen und Schüler am 13.11.2013 bei ihrer Hauptversammlung auch gleich ihr Projekt vor und trafen dabei auf breite Zustimmung. Außerdem wurde fleißig nach Werbepartnern gesucht und eine endgültige Auswahl an Rezepten für Weihnachtsplätzchen getroffen, die dann anschließend auch gleich gebacken und fotografiert wurden. Den längsten Zeitraum nahm die Gestaltung des Layouts ein, da die vielen Bilder ausgewertet, bearbeitet und die Texte geschrieben werden mussten, sodass alles einheitlich und professionell aussah. Zusätzlich zu den vordergründig wichtigen Aufgaben, die die Gestaltung der Kochbücher betrafen, mussten auch noch wöchentliche Sitzungsprotokolle geschrieben und die Buchhaltung geführt werden.


Zum Öffnen der Galerie auf das Bild klicken.


Um ihren Bekanntheitsgrad zu steigern, entwarf die Schülerfirma Flyer für die Kochbücher, gestaltete den Schaukasten am Haupteingang, war auf Elternsprechtagen vertreten, lief durch die Klassen in der Schule und schrieb einige Artikel für die regionale Presse. Auch das zweite Kochbuch, das unter dem Motto „Sommer, Sonne, Snacks und Dips“ stand, wurde ähnlich ausgearbeitet. Hier wurden außerdem zusätzliche Verkaufsstellen bei der Bäckerei Fässler und in der Bärencompany in Mindelheim eingerichtet. Die Besonderheit der beiden verschiedenen Kochbücher ist, dass die Rezepte einfach nachzumachen sind und eine breite Auswahl an eher traditionelleren als auch recht exotischen Rezepten getroffen wurde.

Am Ende eines erfolgreichen Geschäftsjahres können die jungen Unternehmer zufrieden und stolz auf ihre Leistungen zurückblicken. Die Teilnahme am P-Seminar „Schülerfirma“ brachte ihnen nicht nur einiges an Praxiserfahrungen für das spätere Arbeitsleben, sondern sie haben auch gelernt, wie man eigenständig Aufgaben und Probleme angeht und wie wichtig Zeitmanagement und Organisationstalent sind. Auch wenn so ein JUNIOR-Unternehmen viel Einsatz fordert, lohnt es sich doch für das spätere Wirtschaftsleben.

Maria Bäurle

Humanitäre Schule Jugend Forscht Sponsorenpool Bayern TUM School of Education JUNIOR Premium School Klasse im Puls