Project Junior 2012/13 - MKPortray



Meetings, Fotoshootings, eine Firma führen – In unserem Geschäftsjahr konnten wir viele neue Erfahrungen sammeln, Leute kennen lernen und uns persönlich weiter entwickeln. Als erstes mussten wir unseren Vorstand wählen. Die Entscheidung viel dabei auf Janina Lotterer, die als Vorstandsvorsitzende gewählt wurde. Des Weiteren wurde Jannik Hinze als Marketingvorstand, Anna Stoll als Verwaltungsvorstand, Julian Schilling als Produktionsvorstand und zu guter Letzt Ferdinand Schmid als Finanzvorstand gewählt.




Danach mussten wir eine Geschäftsidee finden, die zugleich außergewöhnlich und lukrativ ist, und dazu uns einen passenden Namen ausdenken. Nach langem Überlegen und Diskutieren kamen wir zu dem Entschluss hochwertig, qualitative, aber trotzdem preisgünstige Fotoshootings anzubieten. Zudem haben wir unserer Schülerfirma den Namen „MKPortray“ gegeben, wobei man „MK“ auf das Maristenkolleg zurück verfolgen und „Portray“ (zu Deutsch: Porträt) mit unsere Geschäftsidee assoziieren kann.

Der Vorteil unserer Geschäftsidee bestand darin, dass wir mit professionellen Fotografen zusammengearbeitet haben, unter anderem Klaus Kneist und Dominik Maier („Zauberwalddesign“), und trotzdem einen bezahlbaren Preis, der unter dem marktüblichen Preisniveau lag, anbieten konnten.

Unsere Fotoshootings wurden einmal monatlich an einem ausgewählten Samstag angeboten. Die Locations suchten wir uns selber aus. Einige fanden auf der Mindelburg, im Möbelhaus „Wagner“, usw. statt. Aber natürlich benötigte ein solches Fotoshooting mehr Vorbereitung als nur eine Location auszusuchen. Unsere Aufgaben bestanden ebenfalls darin, um Kunden zu werben, Termine zu vereinbaren und am Fotoshooting selber gegenwärtig zu sein. Um dies einfacher zu gestalten, haben wir uns in zwei Teams aufgeteilt, das sogenannte „Kreativteam“ und das „Kaufmännische Team“.




Das Kreativteam half bei den Fotoshootings mit, indem sie die Technik aufstellten, das Licht in die perfekte Position richteten und sich um das Wohl unsere Kunden sorgten. Das kaufmännische Team übernahm Aufgaben, wie beispielsweise unsere Firma zu präsentieren (z.B. auf den Elternsprechtagen) und unseren Aktionär- und Kundenflyer zu gestalten. Neben der Organisation von Fotoshooting kamen noch andere Herausforderungen auf uns zu, die die Planung und Durchführung der Hauptversammlungen, wöchentliche Meetings, Messen und den Landeswettbewerb in München beinhalteten.

Rückblickend haben wir sehr viel in diesem Jahr dazu gelernt und festgestellt, wie viel Verantwortung ein solches Projekt mit sich trägt. Zudem haben wir die Erfahrung gemac selbständig Aufgaben und Problem anzugehen und diese zu meistern. Insgesamt war es ein erfolgreiches Jahr, das jeden von uns sehr viel Spaß bereitet hat.


Janina Lotterer


Humanitäre Schule Jugend Forscht Sponsorenpool Bayern TUM School of Education JUNIOR Premium School Klasse im Puls