Projekt Junior Kompakt 2013/14: MK-Insekta

Die MK-Insekta wurde zu Beginn dieses Schuljahres von elf Schülern der 9. Klasse der Realschule gegründet. Als Berater stand uns hierbei Herr Florian Strobel zur Seite, der schon die Schülerfirma im Vorjahr betreut hatte.

In den ersten beiden Monaten des Schuljahres konzentrierten wir uns auf die Entwicklung eines Produktes, das auf dem Markt gut ankommen würde und auf die Erarbeitung eines Vermarktungskonzeptes. Nach mehreren Treffen einigten wir uns auf das Insektenhaus als Produkt. Der Bauplan dafür wurde von uns eigenständig entwickelt. Unseren ersten öffentlichen Auftritt hatten wir am 02.12.2013, dem ersten Elternsprechtag des Schuljahres, an dem wir auch unsere ersten Aufträge entgegennehmen konnten. Bis zum März dieses Jahres hatten wir bereits über 100 Insektenhäuser produziert und verkauft.



Außerdem nahmen wir im April an einem Wettbewerb in Kooperation mit der Firma Raico aus Pfaffenhausen teil, bei dem wir zusammen mit deren Auszubildenden zwei Tischkicker produzierten.



Unser Insektenhaus gab es in drei verschiedenen Ausführungen zu kaufen: Klein, mittelgroß und groß. In jedem der Insektenhäuser wurden unterschiedliche Materialien verarbeitet, die für alle heimischen Insekten einen optimal geeigneten Lebensraum zum Überwintern bieten. In den Häusern verarbeiteten wir Schilfrohr, Ytongsteine, Tannenzapfen, gelochte Äste und Holzwolle. Der Aufbau des Insektenhauses bestand aus Sperrholzbrettern und das Dach, je nach Wunsch des Kunden, aus Dachpappe oder Blech. Wir gingen auch gerne auf Sonderwünsche der Kunden ein, da uns die Zufriedenheit unserer Käufer am Herzen lag. Die Preise für unsere Produkte befanden sich im Rahmen von zehn bis dreißig Euro, was deutlich billiger ist als bei vielen anderen Herstellern.





Alles in allem war es ein sehr interessantes Jahr für alle Mitglieder der Firma, weil wir einen kleinen Einblick in das echte Berufsleben erhalten konnten. Wir würden diese Tätigkeit auch für alle Schüler empfehlen, die im nächsten Jahr die neunte Klasse besuchen werden und Spaß daran haben, ihre eigenen Ideen einzubringen, da es sehr viel Freude gemacht hat. Außerdem erhalten die Teilnehmer am Ende des Jahres eine Urkunde, die sich sehr gut bei der Bewerbung für einen Ausbildungsplatz macht.


André Heckl, Klasse 9 RA, Marketingleiter der MK-Insekta

Humanitäre Schule Jugend Forscht Sponsorenpool Bayern TUM School of Education JUNIOR Premium School Klasse im Puls