Herzlich willkommen beim Wahlkurs Handpuppentheater!


Hier findest Du alle Informationen zu unserem Wahlkurs.
Solltest Du Fragen haben, kannst Du Dich auch gerne an Frau Meidert oder Herrn Meidert wenden!



Was ist Handpuppentheater?

Wie der Name schon sagt: Handpuppen werden mit der Hand gespielt. Die Hand des Spielers steckt in der Puppe und füllt sie sozusagen mit Leben. Bei uns stehen die Puppenspieler verdeckt hinter der Bühne und es kommen alle Figuren zum Einsatz, die von unten gespielt werden können: klassische Handpuppen („Kasperfiguren“), Fingerpuppen, Klappmaulfiguren.



Es gibt aber noch andere Puppen, die von unten mit den Händen geführt werden können, z.B. Fingerpuppen und Stabpuppen. Wir haben auch einen Riesen: eine Puppe, die so groß ist wie ein kleines Kind und die von 3 Puppenspielern bedient werden muss!


Wir haben eine große, schöne Handpuppenbühne in einem eigenen Raum und können auf 3 Bühnenteilen gleichzeitig spielen!



Was machen wir im Wahlkurs?

Bei uns geht es sehr abwechslungsreich zu:

  • Du darfst Dir eine eigene Handpuppe (Mensch, Tier oder Phantasiefigur) ganz nach Deinen Vorstellungen bauen und am Ende des Schuljahres mit nach Hause nehmen.
  • Wir haben jede Menge Puppen und Requisiten sowie Tücher und Materialien, mit denen man z.B. Landschaften aufbauen kann. Im freien Handpuppenspiel (ohne vorgegebenen Text und ohne Bühne) haben wir viel Spaß, es entsteht lustiges Spontantheater und wir denken uns die verschiedensten Szenen aus.
  • Aus diesen Szenen entwickeln und schreiben wir ein eigenes Bühnen-Theaterstück ganz nach unseren Wünschen und Ideen und verwenden dabei die Puppen, die wir selbst gebaut haben.
  • Die Kulissen zu unserem Stück malen wir selbst und wir bauen auch die Requisiten, die wir benötigen.


  • Wer möchte, darf bei der Bühnentechnik mitmachen (Beleuchtung, Musik, Geräusche, Bühnentricks).
  • Wir unternehmen vieles gemeinsam und haben jede Menge Spaß. (siehe: „Aktivitäten und Ausflüge“)


  • Am Ende des Jahres stehen unsere Aufführungen am Champagnatfest. Es macht große Freude, jedes Jahr unser erarbeitetes Stück vor Publikum zu spielen. Der Applaus ist verdient, denn die Spieler haben sich wirklich angestrengt und im Laufe des Jahres eine Menge gelernt, geübt, gebastelt, gebaut und geprobt! (siehe: „Unsere Stücke“)

Wann treffen wir uns? Und wo?

Wir treffen uns einmal pro Woche: jeden Donnerstag in der Mittagspause von 13.00 Uhr bis 13.45 Uhr.

Die meisten Teilnehmer kommen schon direkt nach Schulschluss um 12.45 Uhr. In dieser ersten Viertelstunde gibt es einen kleinen Snack, wir essen gemeinsam und reden bis es dann um 13.00 Uhr losgeht. Unser Handpuppenraum ist im Untergeschoss des Fachtrakts, direkt gegenüber der Aula. (Für neue Schüler: Du gehst die Haupttreppe bis ganz nach unten, gehst nach rechts den Gang entlang, bis eine kleine Treppe nach oben führt. Noch ein Stück geradeaus weiter und das nächste Schulzimmer nach der Toilette auf der rechten Seite ist unser Raum.)


Wer spielt bei uns mit?

Bei uns spielen Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 – 8 mit (Gymnasium und Realschule). Meist hat unsere Gruppe 8 – 10 Teilnehmer.


Wer leitet den Wahlkurs?

2009 hatte Frau Meidert die Idee, eine Handpuppenbühne an der Schule zu gründen und seither leitet sie diesen Wahlkurs. Sie ist Sozialpädagogin und unterrichtet an der Schule außerdem auch das Wahlfach Kochen.

Humanitäre Schule Jugend Forscht Sponsorenpool Bayern TUM School of Education JUNIOR Premium School Klasse im Puls