Aktionen im Schuljahr

5. Klassen: Gesundes Frühstück/Brotzeit

"Gehe fit in den Tag mit einem vollwertigen Frühstück und Pausenbrot." Unter diesem Motto versuchen wir schon seit etwa 10 Jahren unseren Schülerinnen und Schülern der 6. Klassen, die Bedeutung einer gesunden und zugleich wohlschmeckenden Ernährung näher zu bringen. 

Warum sind Frühstück und Pausenbrot so wichtig?

  • Durch das Frühstück werden die in der Nacht verbrauchten Energiereserven aufgefüllt und die Grundlagen für einen erfolgreichen Schultag geschaffen.
  • Das Pausenbrot bringt den „Energienachschub“ für den zweiten Teil des Schulvormittags und überstützt so die Leistungsbereitschaft.

Da sich Bewegung und Ernährung auf einem gesunden Lebensweg sehr gut ergänzen, führen wir dieses Projekt in einer doppelstündigen Sportstunde durch. Zunächst spricht die Lehrkraft kurz die Bedeutung einer vollwertigen Ernährung zur Deckung des Energiebedarfs an. In der zweiten Stunde werden die Kinder von ihren Tutoren und Tutorinnen im Klassenzimmer empfangen, die dort eine Tafel mit Obst- und Gemüsestücken bereitet haben. Die von zu Hause mitgebrachten „Kunststücke“ vervollständigen diese gemeinsame Brotzeit und sollen mit den Klassenkameraden geteilt werden, was den sozialen Zusammenhalt in der Klasse fördern soll.

Diese Aktion, die in Zusammenarbeit mit der Fachschaft Hauswirtschaft ins Leben gerufen wurde, erfreut sich großer Beliebtheit bei den Schülerinnen und Schülern.

(K. Berger, H. Lüken-Mair, W. Hacker)



6. Klassen: Gefahren von Nikotin und Alkohol

„Nimm dich in Acht vor Mogelpackungen!“, so könnte das Motto der Veranstaltung von Herrn Glatz (AOK/Memmingen) lauten, der seit vielen Jahren unsere Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe auf die versteckten Gefahren von Nikotin und Alkohol aufmerksam macht. 

Mit Hilfe des interessanten Anschauungsmaterials entlarvt er die coole Werbung der Tabakindustrie und verdeutlicht welche gesundheitlichen Schäden ihre falschen Versprechungen nach sich ziehen. Ebenso wird den Kindern klar, wie lebensgefährlich es sein kann, wenn man den süßen Verlockungen von alkoholischen Mischgetränken erliegt. Der abschließende Appell an die Kinder lautet, dass sie ihr gesunder Menschenverstand und ein starkes Selbstbewusstsein vor diesen Gefahren am besten schützen können.

(K. Berger, W. Hacker)



8. Klassen: Parcours: Noch Genuss oder schon Sucht?!?

Diese aufwendige Aktion, bei der die Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe einen Parcours mit 8 Stationen durchlaufen, ist ein Highlight unseres jährlichen Präventionsprogramms. Mit Unterstützung aller unserer Tutorinnen und Tutoren, sowie der Mitglieder des AK Eltern und der örtlichen Polizeiinspektion, wollen wir die Jugendlichen für den schmalen Grat sensibilisieren, der Genuss von Sucht trennt. 

Es gibt Fühl-, Tast-, Riech-, Schätz- und Probierstationen, bei denen Sinne und Verstand getestet werden können. Eine Gewichtsstation soll Übergewicht bei körperlicher Bewegung und Alltagshandlungen nachvollziehbar machen. Die Aufgaben „Welche Regeln würdest du aufstellen? und „Kennst du diese Süchte? regen zum Nachdenken und zur Diskussion über Sachverhalte und das eigene Verhalten an. 

Ein Gewinn dieser Aktion ist zweifellos die alljährliche Verwunderung des Organisationsteams über die ruhige und konzentrierte Arbeitsatmosphäre, die in der Turnhalle herrscht, selbst wenn 65 Jugendliche anwesend sind.

(K. Berger, W. Hacker)

Humanitäre Schule Jugend Forscht Sponsorenpool Bayern TUM School of Education JUNIOR Premium School Klasse im Puls